Mit mehr Standhaftigkeit zu besserem Sex

Sex gehört zu den schönsten Dingen, die Menschen miteinander teilen. Berührungen, Hingabe und dieses Fallen lassen vom Alltag kann oft stundenlang wunderschön sein.

Doch die Realität ist leider nicht immer so. In manchen Fällen kommt es nur zu einer kurzen Nummer mit wenig Spaß für beide. Enttäuschend ist es zu einem für den Mann, der sich schämt und nicht weiß wie er damit umgehen soll. Aber auch die Frau leidet unter der Potenzschwäche eines Mannes. Frauen erreichen den Orgasmus leider nicht immer so schnell. Da braucht es oft ein wenig Zeit und Standhaftigkeit des Mannes, es sei denn man möchte einen Quickie erleben.

Muss Man(n) zaubern können für mehr Standhaftigkeit?

Wichtig ist vor allem, dass der Sex für beide in einer angenehmen Position erfolgt. In manchen Stellungen kommt es zu einer schlechten Durchblutung des Penis, so dass dieser nicht ausreichend versorgt wird. Dies hat zur Folge, dass der Liebesakt schnell vorbei sein kann.

Empfehlenswert sind die Missionarsstellung und auch Sex im Stehen. Auf Dauer ist es sicherlich für beide nicht schön immer in einer Stellung zu bleiben. Warum also nicht einfach die Stellungen kombinieren und wechseln? Je mehr Blutzufuhr in den Penis stattfinden kann, desto praller und fester wirkt der Penis.

Wirkt sich die Ernährung auf die Standfestigkeit aus?

Wer kennt es nicht? Mal schnell ein wenig Fast Food zwischendurch, eine kleine schnelle Mahlzeit im Alltag? Doch genau das ist der Fehler. Ungesunde Ernährung wirken sich negativ auf den Körper aus. Der Körper fühlt sich träge und müde und somit kann die Potenz in keinster Weise gesteigert werden. 

Nikotin ist ebenfalls ein Killer der Standhaftigkeit. Wer regelmäßig raucht, der verengt die Blutgefäße. Somit kann nicht ausreichend Blut in den Penis transportiert werden, was zur Folge hat, dass Potenzprobleme auftreten können.

Alkohol wirkt sich ebenfalls negativ auf die Potenz aus. Die Folge von regelmäßigen Alkoholkonsum ist, dass der Körper sich schlaff und müde anfühlt. Da hat auch das beste Stück des Mannes keine Lust mehr auch einen Marathon.

Killerfaktor Stress

Täglich stehen viele Männer unter enormen Stress und Druck. Die Arbeit muss erledigt werden, die Familie, die Freunde und dann soll man auch noch seinen Mann stehen im Bett. Als Mann möchte man vor allem in diesem Bereich nicht als Looser dastehen. Aber mit zu vielen Gedanken im Kopf, zu viel Stress wird die Erektion gestört. Die Hormone geraten ins Wanken und schon lässt ER sich hängen.

Einfach mal abschalten und den Kopf frei bekommen. Bei manchen Männern reicht ein entspanntes Bad oder Sport. Danach sollte der Mann wieder standhaft bereit sein.

Kleine Hilfsmittel sind erlaubt

Vorsicht beim Sex sollte immer an erster Stelle stehen. Auch wenn Man(n) schon lange treu in einer Beziehung ist, sollte man es einfach mit mit einem Kondom versuchen. Viele Männer hassen Kondome und kommen mit Aussagen, dass diese nur stören und das Empfinden gestört ist. Die Drogerie- und Supermärkte bieten aber mittlerweile eine große Palette an Kondomen an. Besonders empfehlenswert sind Kondome mit einem integrierten Penisring und auch die extra dünnen. 

Im Sexshop findet man weitere Hilfsmittel, wie den Penisring. Dieser kann direkt über den Penis geführt werden. Viele Erfahrungsberichte zeigen, dass Man(n) dadurch standhafter sein kann. 

Gedankenkontrolle und weg mit elektronischen Geräten! 

Beim Sex immer daran denken, dass man zu zeitig kommt? Gar keine gute Idee. Sicherlich ist es gar nicht so einfach an etwas anderes zu denken, bevor Man(n) kommt, aber oftmals kann es auch helfen einfach an andere Dinge zu denken, die nicht mit dem Sex zu tun haben. Sicherlich ist das absolut schwierig, aber mit ein wenig Übung ist es machbar. 

Elektrogeräte auf den Beinen ? Mal den Laptop, das Tablet oder das Handy in den Schoss legen? Nicht wirklich förderlich, denn die Hitze wirkt sich negativ auf die Erektion aus.

Die Gesundheit auf dem Prüfstand

Männer mit Problemen der Standhaftigkeit sollten dringend ihren eigenen Körper mal ein wenig genauer unter die Lupe nehmen. Zum einen wurde bereits die gesunde Ernährung erwähnt und auch die möglichen Störfaktoren für mehr Standfestigkeit. In einer Studie fand man heraus, dass Männer mit Zahnfleischproblemen ebenfalls Probleme mit der Potenz haben. Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt können dieses Problem direkt an der Wurzel packen.

Sport ist nicht gleich Mord

Beruflicher Stress und Druck und auch noch private Verpflichtungen? Schnelles und ungesundes Essen und dann auch noch schlecht im Bett? Bisher haben wir kleine Ansätze gefunden, die bereits hilfreich für mehr Standfestigkeit sein können. Aber auch Sport gehört dazu. Keiner soll direkt einen Marathon laufen oder Gewichte stemmen, aber Sport ist gut für Körper und Seele. Den Kopf frei bekommen und den Körper fit halten - das sind zwei wichtige Aspekte für mehr Ausdauer im Bett.

Wenn alles nichts hilft?

Bei manchen Männern helfen noch so gut gemeinte Ratschläge einfach nicht. Viele Männer leiden unter starken Potenzproblemen und suchen nach einer Lösung. Der Gesundheitsmarkt bietet hier eine große Palette an verschiedenen Potenzmitteln. Welches wirklich hält, was es verspricht muss Man(n) leider selbst herausfinden, denn es gibt viele verschiedene Erfahrungsberichte mit Potenzmitteln.

Wie oft haben es Männer schon gehört? Es kommt nicht auf die Größe an, sondern auf die Technik”. Dabei ist das für Männer, die unter einem zu kleinen Penis leiden kein besonders toller Spruch. Männer, die unter der Penisgröße leiden und sich ein größeres Glied wünschen, sollten sich hier weiter informieren.