Libido steigern für Paare – endlich wieder mehr Spaß

Die Libido steigern ist heutzutage kein Hexenwerk mehr. In der heutigen Zeit leidet die Partnerschaft vor allem unter Stress und Arbeit. Die wenige Zeit, die man dann gemeinsam hat, möchte man richtig nutzen können. Doch oftmals geht dies schief, weil die Libido nicht vorhanden ist. Deshalb stellen sich viele Paare, wie man die Libido steigern kann. Egal ob Mann oder Frau – mit verschiedenen natürlichen Hausmitteln und Medikamenten kann man die Libido erfolgreich steigern.

Libido steigern - wichtig für den Alltag

Im Bett klappt nichts mehr? Die Luft ist raus und man fragt sich warum? Die Libido ist im Keller. Eine gute Libido ist für ein zufriedenes und glückliches Leben zu zweit besonders wichtig. Von einer guten Libido hat man Energie und mehr Freude im Leben. Man ist entspannter und motiviert im Alltag und hat Lust auf die Lust. Das gute an dem Thema Libido steigern ist, dass es Mann und Frau gemeinsam tun können. Nun wird es an der Zeit die sexuelle Unlust auf dem Leben zu beseitigen und die Libido zu steigern. Dabei müssen es nicht direkt teure Medikamente sein. Viel nützlicher sind:

  • natürliche Hausmittel
  • Homöopathie    
  • pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel    
  • ein Blick auf den Lebensstil

Was versteht man unter Libido?

Viele Menschen kennen den Begriff Libido nur im Zusammenhang mit Geilheit. Dabei gehört die Libido zur Evolution. Was wäre denn wenn Männer und Frauen keine Lust mehr aufeinander hätten? Es gäbe keinerlei Fortpflanzung mehr. Die Libido steigern ist also ein wichtiger Bestandteil unseres Alltags, denn eine gute Libido steht vor allem für Gesundheit und Kraft. Schaut man sich den menschlichen Körper genauer an, sieht man doch direkt wie die Libido im Körper reagiert:

  • gesunder Körper → hohes Lustempfinden –> Libido in Ordnung
  • kranker Körper –> kein Lustempfinden → Libido gesunken → Maßnahme: Libido steigern

Wichtig ist also, dass man, egal ob Mann oder Frau, auf seinen Körper achtet und diesen immer gut behandelt.

Was versteht man unter Testosteron

Männer und Frauen besitzen das Hormon Testosteron. Dieses ist für unseren alltäglichen Antrieb zuständig. Männer haben natürlich eine große Portion mehr Testosteron im Körper. Die Libido steigern ist also wichtig für einen guten Testosteronspiegel. Deshalb ist es nicht nur wichtig, die Libido zu steigern, sondern auch den Testosteronspiegel.

Libido steigern

Männer und Frauen können die Libido steigern. Dabei gibt es jedoch in der Definition von sexueller Lust in der Gesellschaft oft kleine Unterschiede. Die Klassiker dabei sind:

  • Männer sind schwanzgesteuert
  • dauergeile Männer    
  • Frauen haben immer keine Lust.  

Männer müssen die Libido steigern, damit diese das weibliche Geschlecht erobern können. Frauen gelten bei den Anmachen der Männer jedoch als wählerisch. Auch hier zeigt sich die Evolution der Menschheit. Frauen springen nicht auf jeden noch so geilen Schwanz an. Frauen suchen gewählt den Sexpartner aus, um eventuell Nachwuchs zu erzeugen. Sobald eine Frau die Wahl des Sexpartners getroffen hat und der Mann sich anstrengt, kann er die weibliche Libido steigern. Mit einer starken Libido bei beiden Sexualpartnern kann es dann zu wirklich super schönen Sexstunden kommen.

Libido steigern in fünf Schritten

Um die Libido steigern zu können, müssen Gegenfaktoren unbedingt vermieden werden. Im Gegenzug ist es wichtig, dass die Libido mit verschiedenen Schritten gesteigert werden kann.

1. Die Psyche

Viele Männer und auch Frauen wollen es oftmals nicht wahrhaben. Die Psyche hat große Auswirkungen auf die Libido. Sobald man sich nicht wohl fühlt und dieser Zustand sich nicht verbessert, kann es schnell zu Depressionen kommen. Diese sind pures Gift für eine gesunde Libido.​

Zu den psychischen Ursachen gehören:

  • Ungelöste Problem
  • unerfüllte Wünsche        
  • Gedanken im Unterbewusstsein
  • unausgesprochene Probleme    
  • Spannungen in der Beziehung    
  • Psychischer Druck durch Potenzprobleme
  • Versagensängste    

Wichtig ist natürlich, dass man sich mit der Ursache auseinandersetzt. Gerade in einer Beziehung sollte man offen und ehrlich über Sorgen und Ängste sprechen, damit keine weiteren Konflikte und Missverständnisse entstehen.

2. Ein gesunder Lebensstil

Auf die folgenden Faktoren sollten Männer und Frauen auf jeden Fall achten:

  • Genug Schlaf - 7 Stunden täglich    
  • Finger weg von übermäßig viel Alkohol
  • Keine Drogen
  • nicht rauchen
  • gesunde und ausgewogene Ernährung    
  • Übergewicht vermeiden    
  • ausreichend Bewegung mit Sport    
  • Stress ist Tabu    
  • Entspannung ist Pflicht    
  • mastubieren in Maßen nicht in Massen

3. Mit Nahrungsergänzungsmitteln die Libido steigern

Zu einer gesunden Ernährung gehören vor allem Vitamine und Nährstoffe. Oftmals ist es kaum möglich diese in der notwendigen Dosis zu sich zu nehmen. Deshalb gibt es einen großen Bereich an Nahrungsergänzungen. Mit einigen Nahrungsergänzungsmitteln ist es möglich, die Leistungsfähigkeit zu steigern. Der gesamte Organismus kann mit Hilfe dieser Produkte verbessert werden. Somit ist es möglich mit Nahrungsergänzungen die Libido zu steigern. Doch welche Produkte sind als Booster der Libido überhaupt möglich?

Libido steigern mit Zink

Ein gut funktionierendes Hormonsystem benötigt vor allem Mineralstoffe. Ein wichtiger Mineralstoff ist Zink. Vor allem die Funktion der Schilddrüse, das Hormonsystem und der Testosteronspiegel profitieren von einer zusätzlichen Gabe von Zink. Mit Zink ist es demnach auch möglich die Libido zu steigern. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass sich das Sperma deutlich verbessert. Bei Frauen kommt es zu einer Verbesserung der Haut.

Vitamin D – Booster für die Libido

Bekannt ist, dass man Vitamin D durch Sonnenbäder aufnehmen kann. Doch Vorsicht, die Sonne hat es auch in sich und kann die Haut schneller altern lassen .Deshalb ist es ratsam Vitamin D in Form von Tropfen oder Tabletten zu sich zu nehmen. Dies steigert das Testosteron und auch die Libido.

L-Carnitin und Creatin

Diese beiden Stoffe sind sehr wichtig für den Körper. Aufnehmen kann man dies über Fleisch. Sportler benutzen diese beiden Stoffe für mehr Leistungsfähigkeit. L-Carnitin ist in der Lage darauf zu achten, dass der Testosteronwert nicht zu stark absinkt. Ein Absinken dieses Wertes geschieht meist durch zu viel Stress im Alltag. Das Hormon DHT, Dihydrotestosteron, ist wichtig für sexuelle Lust. Creatin achtet darauf, dass dieser Wert ausgeglichen ist und notfalls erhöht wird. In Kombination dieser beiden Stoffe ist es also möglich dauerhaft die Libido steigern zu können.

4. ärztlichen Rat einholen

Für den Bereich natürliche Potenzhilfe könnte ein Heilpraktiker oder Homöopath die richtige Anlaufstelle sein. Vorteil ist natürlich, dass nicht nur die Erkrankung behandelt wird, sondern das Gesamtbild des Menschen wichtig ist für die richtige Wahl an Nahrungsergänzungsmitteln. ​

​Bei einer gesundheitlichen Einschränkung der Libido ist dennoch empfehlenswert einen Facharzt aufzusuchen. In diesem Fall ist es mit Hilfe von Medikamenten möglich, die Libido zu steigern. Oftmals liegt ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt vor, so dass eine Hormon-Ersatz-Therapie in Frage kommen könnte.

5. Mit Medikamenten die Libido steigern

Wäre es nicht schön, wenn es ein Medikament geben würde, welches man einnimmt und man direkt Lust bekommen würde? So einfach ist das leider nicht. Bei einem Verlust der Libido gibt es jedoch verschiedene Präparate, damit diese Ursache behandelt werden kann. ​

Die häufigsten Medikamente sind:

  • PDE-5-Hemmer wie Viagra, Cialis und andere
  • bioidentische Hormone   

Endlich wieder Lust empfinden – so sollte man die Libido steigern

Männer und Frauen leiden oft unter Verlust der Libido. Sobald es zu solch einem enormen Verlust kommt, leidet der gesamte Körper und Alltag darunter.

Die Libido steigern – auf diese Faktoren großen Wert legen

  • psychische Probleme nicht vor sich her schieben, sondern versuchen Lösungen zu finden
  • den Alltag unter die Lupe nehmen und Störfaktoren beheben  
  • Libido steigern mit Nahrungsergänzungen    
  • ärztlichen Rat einholen
  • bei gesundheitlichen Ursachen auf Medikamente zurückgreifen

​Die Libido steigern ist für jeden möglich. Wichtig ist nur, dass man sich mit diesem Thema gründlich auseinandersetzt und gegebenenfalls Veränderungen durchführt. Gerade ein hektischer und völlig überladener Alltag kann viel Schaden anrichten. Libido steigern heisst nicht, dass man zaubern muss, aber oft sind es Kleinigkeiten, die den Weg frei machen zu mehr Lebensfreude.